eine Seite der  wnh Logo website

KISS ME KATE

Veranstaltung 

Wann:
16.03.2019 - 16.03.2019 19.30 Uhr
Wo:
Stadttheater - Wiener Neustadt
Kategorie:
Musical

Beschreibung

Kiss Me Kate web 

KISS ME KATE Musical von Cole Porter 

Kiss Me, Kate ist zweifellos das erfolgreichste Musical von Cole Porter (1891 - 1964). Es ist ein Stück im Stück und handelt von einer Theatergruppe, die eine musikalische Fassung von Shakespeares "The Taming of the Shrew" (Der Widerspenstigen Zähmung) aufführt. Der Produzent, Fred Graham, hat die männliche Hauptrolle in Shakespeares Stück, Petrucchio, mit sich selbst besetzt. Für die weibliche Hauptrolle, die widerspenstige Katharina, hat er seine Ex-Frau Lilli Vanessi engagiert. Sie ist mit dem Geldgeber des Stückes, Harrison Howell, verlobt und Fred wiederum hat eine Affäre mit der Nachtclub-Schönheit Lois Lane, der er die Rolle von Katharinas jüngerer Schwester Bianca zugeschanzt hat. Ziemlich schnell zeigt sich, dass es aber zwischen den Protagonisten Fred und Lilli nach wie vor
knistert... 

Der inhaltliche Reiz des Stückes entsteht im Besonderen durch die Verflechtung von Spiel und Realität. Wenn gegen Ende des Stückes die zwei Ganoven das berühmte, von Witz und Geist sprühende "Brush up your Shakespeare" ("Schlag nach bei Shakespeare") singen, meint man sich in einem Kompendium Shakespeare’scher Dramen zu befinden. Die Gleichzeitigkeit des Bühnen-Happyends mit dem tatsächlichen Happyend trägt nicht unwesentlich zur Beliebtheit dieses genialen Meisterwerkes bei. Das Musical gewann 1949 fünf Tony Awards.

Das Musical gewann 1949 fünf Tony Awards. 

ENSEMBLE DREAM OPERA (Künstlerische Leitung, PETER DOSS) 

Bühnenbild, Kostüme, Regie: EKATERINA HAETSKAYA

WIENER NEUSTÄDTER SOLISTEN

Dirigent: MICHAEL WALDMÜLLER

Mit: EKATERINA HAETSKAYA, PETER DOSS u. a.

 

Der Einzelkartenverkauf startet am 18.Juni!

 

Veranstaltungsort

Ort:
Stadttheater
Straße:
Herzog Leopold-Straße 17-21
PLZ:
2700
Stadt:
Wiener Neustadt
Land:
Land: at

Beschreibung

stadttheater
Die in der 2. Hälfte des 17. Jahrhunderts errichtete Kirche der Karmelitinnen wurde nach der Profanierung unter Kaiser Josef II. als Theater adaptiert und ist seit 1794 als Stadttheater in Verwendung.
Die bewegte Geschichte des Hauses in der Herzog Leopold-Straße erlebte mehrere Zusammenlegungen mit anderen Bühnen, um wirtschaftlich überleben zu können. Das Stadttheater blieb auch nicht von Skandalen, wie etwa bei der Aufführung von Arthur Schnitzlers „Professor Bernhardi“ im Jahre 1919, verschont.
Dass dieses Theater stets ein großes Anliegen und ein Prestigeobjekt der jeweiligen Stadtverwaltung gewesen ist, beweist die Tatsache, dass es nach dem großen Brand im September 1834 ebenso wie nach der völligen Zerstörung der Stadt im Zweiten  Weltkrieg sofort wieder aufgebaut und bespielt wurde.
Im Stadttheater Wiener Neustadt gastierten u.a. Alexander Girardi, Johann Nepomuk Nestroy, die legendäre Adele Sandrock, Atilla Hörbiger und Oscar Homolka (letzterer spielte mit Marylin Monroe in „Das verflixte siebente Jahr“ und mit Michael Caine in „Begräbnis in Berlin“).
Heute werden im Stadttheater neben Operetten-, Schauspiel- und Konzertzyklen auch Kindertheaterstücke und seit vielen Jahren Kabarett-Veranstaltungen aufgeführt.