eine Seite der  wnh Logo website

QUEENZ OF PIANO

Veranstaltung 

Wann:
10.04.2018 19.30 Uhr
Wo:
Stadttheater - Wiener Neustadt
Kategorie:
Musik / Konzerte

Beschreibung

queenz 3 a4 webNICHT IM ABO ERHÄLTLICH!
QUEENZ OF PIANO
Verspielt 

Eine rasant-amüsante, wie lebendig-charmante Piano-Show! 

Ein Flügel ist ein Flügel bleibt ein Flügel. Oder eben auch nicht. Schon an einem geschlossenen Flügel lassen sich wundersame Dinge tun, mit einem aufgeklappten Flügel sind die Möglichkeiten noch ungleich größer. Beinahe sogar grenzenlos. Kommt eben darauf an, wer dahinter sitzt. Denn wenn es Jennifer Rüth und Anne Folger sind, die als Queenz of Piano hinter den kostbaren Instrumenten sitzen, dann sind dem Spiel auf, mit und neben den 176 Tasten keine Grenzen gesetzt.  

Der Bogen spannt sich von Klassik über Coldplays ’Viva La Vida’, Michael Jacksons ’Billy Jean’ und Blues bis hin zu lateinamerikanischen Klängen. John Cage ist eine große Inspiration für die Queenz of Piano. 

Ganz besonders beeindruckend ist auch, dass die Queenz etwa mit Gegenständen Musik machen, die eigentlich gar nicht auf eine Konzertbühne gehören, wie etwa ein Chipsdosendeckel, Eisennägel, ein Milchaufschäumer oder wenn der Sound in Richtung Barock gehen soll -  Radiergummis.

Karten kaufen                              Videovorgeschmack

 

 

 

Veranstaltungsort

Ort:
Stadttheater
Straße:
Herzog Leopold-Straße 17-21
PLZ:
2700
Stadt:
Wiener Neustadt
Land:
Land: at

Beschreibung

stadttheater
Die in der 2. Hälfte des 17. Jahrhunderts errichtete Kirche der Karmelitinnen wurde nach der Profanierung unter Kaiser Josef II. als Theater adaptiert und ist seit 1794 als Stadttheater in Verwendung.
Die bewegte Geschichte des Hauses in der Herzog Leopold-Straße erlebte mehrere Zusammenlegungen mit anderen Bühnen, um wirtschaftlich überleben zu können. Das Stadttheater blieb auch nicht von Skandalen, wie etwa bei der Aufführung von Arthur Schnitzlers „Professor Bernhardi“ im Jahre 1919, verschont.
Dass dieses Theater stets ein großes Anliegen und ein Prestigeobjekt der jeweiligen Stadtverwaltung gewesen ist, beweist die Tatsache, dass es nach dem großen Brand im September 1834 ebenso wie nach der völligen Zerstörung der Stadt im Zweiten  Weltkrieg sofort wieder aufgebaut und bespielt wurde.
Im Stadttheater Wiener Neustadt gastierten u.a. Alexander Girardi, Johann Nepomuk Nestroy, die legendäre Adele Sandrock, Atilla Hörbiger und Oscar Homolka (letzterer spielte mit Marylin Monroe in „Das verflixte siebente Jahr“ und mit Michael Caine in „Begräbnis in Berlin“).
Heute werden im Stadttheater neben Operetten-, Schauspiel- und Konzertzyklen auch Kindertheaterstücke und seit vielen Jahren Kabarett-Veranstaltungen aufgeführt.