eine Seite der  wnh Logo website
musik02

TONKÜNSTLER KONZERT SCHUMANN&BEETHOVEN

Veranstaltung 

Wann:
16.02.2019 19.30 Uhr
Wo:
Sparkassensaal - Wiener Neustadt
Kategorie:
Musik / Konzerte

Beschreibung

 Soltani Kian1 Juventino webRivas Ilyich1 Mark McNulty web

IM ABO ERHÄLTLICH

SCHUHMANN & BEETHOVEN  

Robert Schumann war einer der ersten wirklichen Romantiker in der Musik. Seiner ausgeprägten Handschrift verdankt die Nachwelt zwar nur wenige, dafür aber umso eindrücklichere Solokonzerte wie jenes für Violoncello und Orchester in a-Moll, das die Seele des Instruments zum Singen bringt und hohe Anforderungen an den Solisten stellt. Kian Soltani, der am Beginn einer vielversprechenden Karriere steht, wird dazu von den Tonkünstlern mit Spannung erwartet. Als Pendant zu Schumanns effektvoller «Manfred»-Ouvertüre gibt die berühmte dritte Zwischenaktmusik aus Schuberts «Rosamunde» einen besinnlichen Auftakt zur lebendigen Frische und ausgelassenen Heiterkeit in Beethovens erster Symphonie.
 Violoncello Kian Soltani  (Bild links)  Dirigent Ilyich Rivas (Bild rechts)

Robert Schumann
Ouvertüre zum dramatischen Gedicht «Manfred» op. 115
Konzert für Violoncello und Orchester a-Moll op. 129
Franz Schubert
Zwischenaktmusik Nr. 3 aus der Schauspielmusik zu «Rosamunde» D 797/5
Ludwig van Beethoven
Symphonie Nr. 1 C-Dur op. 21

Einführung Otto Brusatti 18.30 Uhr im Sparkassensaal   

 

Der Einzelkartenverkauf im Info Point im Alten Rathaus (Öffnungszeiten: MO-FR 9-13 Uhr/13.30-18 Uhr, SA 9-13 Uhr) hat bereits begonnen!

ACHTUNG VOM 1. Juli bis 26. August IST DER INFOPOINT WOCHENTAGS NUR BIS 15 Uhr BESETZT!

 

Karten kaufen

Veranstaltungsort

Karte
Karte
Ort:
Sparkassensaal   -   Website
Straße:
Neunkirchner Straße 17
PLZ:
2700
Stadt:
Wiener Neustadt
Land:
Land: at

Beschreibung

Klavier 6487Über 115 Jahre nach seiner Eröffnung erstrahlt der Sparkassensaal bald in neuem und zugleich altem Glanz. Einmal mehr hat die Wiener Neustädter Sparkasse - trotz wirtschaftlich herausfordernder Zeiten - große Anstrengungen auf sich genommen, um dieses historische Juwel für die Stadt zu bewahren und den Menschen der Region eine Veranstaltungsstätte zur Verfügung zu stellen, die ihresgleichen sucht. Mit Recht kann der Sparkassensaal als ein Wahrzeichen Wiener Neustadts bezeichnet werden.

Der Sparkassensaal wurde in zweijähriger Renovierungsphase modernisiert, ohne am festlichen Charakter und beliebten äußeren Rahmen etwas zu ändern. Es wurden eine umweltfreundliche Heizung errichtet, Sanitäranlagen adaptiert, Versorgungsleitungen und Sicherheitseinrichtungen auf den neuesten Stand gebracht. Barrierefreie Zugänge und technische Voraussetzungen wurden geschaffen, um den Sparkassensaal multifunktionell zu gestalten und die Nutzungsmöglichkeiten auszuweiten.