eine Seite der  wnh Logo website

TONKÜNSTLER

Veranstaltung 

Wann:
17.02.2018 19.30 Uhr
Wo:
Sparkassensaal - Wiener Neustadt
Kategorie:
Musik / Konzerte

Beschreibung

 

Sainz Villegas Pablo Lisa Mazzuco webTONKÜNSTLER - FAURÉ, RODRIGO, SCHUBERT

Gabriel Fauré - Pavane für Orchester fis-Moll op. 50

Joaquín Rodrigo - Konzert für Gitarre und Orchester «Concierto de Aranjuez»

- Pause -

Franz Schubert - Symphonie Nr. 3 D-Dur D 200

Auf die Frage nach seinem wichtigsten Charakterzug antwortete Joaquín Rodrigo einmal, er sei ein Träumer – und zum Träumen lädt seine Musik besonders im langsamen Satz des berühmten «Concierto de Aranjuez» ein. Inspiriert von persönlichen Erinnerungen an die prachtvollen Gärten des Königlichen Palastes von Aranjuez, vermitteln die tänzerischen Ecksätze etwas von höfischem Zeremoniell und beschwingter Freude, das elegische Adagio aber erinnert an die «Saeta», einen andalusischen Bitt- und Betgesang, der dem Flamenco nahesteht und als herzzerreißende, manchmal auch ohrenbetäubende Klage während der Karwoche angestimmt wird. Pablo Sáinz Villegas, die «Seele der spanischen Gitarre», ist der Solist in diesem populären Herzstück eines Programms unter der Leitung des preisgekrönten jungen taiwanesischen Dirigenten Tung-Chieh Chuang. Umrahmt wird es von Gabriel Faurés elegischer Pavane und von der jugendlich unbeschwerten, mitreißenden dritten Symphonie Franz Schuberts.

Pablo Sáinz Villegas, Gitarre
Tung-Chieh Chuang, Dirigent

 

Karten demnächst erhältlich

 

Veranstaltungsort

Karte
Karte
Ort:
Sparkassensaal   -   Website
Straße:
Neunkirchner Straße 17
PLZ:
2700
Stadt:
Wiener Neustadt
Land:
Land: at

Beschreibung

Klavier 6487Über 115 Jahre nach seiner Eröffnung erstrahlt der Sparkassensaal bald in neuem und zugleich altem Glanz. Einmal mehr hat die Wiener Neustädter Sparkasse - trotz wirtschaftlich herausfordernder Zeiten - große Anstrengungen auf sich genommen, um dieses historische Juwel für die Stadt zu bewahren und den Menschen der Region eine Veranstaltungsstätte zur Verfügung zu stellen, die ihresgleichen sucht. Mit Recht kann der Sparkassensaal als ein Wahrzeichen Wiener Neustadts bezeichnet werden.

Der Sparkassensaal wurde in zweijähriger Renovierungsphase modernisiert, ohne am festlichen Charakter und beliebten äußeren Rahmen etwas zu ändern. Es wurden eine umweltfreundliche Heizung errichtet, Sanitäranlagen adaptiert, Versorgungsleitungen und Sicherheitseinrichtungen auf den neuesten Stand gebracht. Barrierefreie Zugänge und technische Voraussetzungen wurden geschaffen, um den Sparkassensaal multifunktionell zu gestalten und die Nutzungsmöglichkeiten auszuweiten.