eine Seite der  wnh Logo website

OPERETTENZAUBEREIEN

Veranstaltung 

Wann:
23.03.2018 19.30 Uhr
Wo:
Stadttheater - Wiener Neustadt
Kategorie:
Tanz / Operette

Beschreibung

PROGRAMM 2017/18 im ABO 

Zauber d. Operette webOPERETTENZAUBEREIEN 

Was Josefa Vogelhuber vom Wolfgangsee und der Vogelhändler Adam aus Tirol gemeinsam haben, ist leicht erklärt: Am besten musikalisch, denn die beiden Operettenfiguren sind bekannt für ihre Melodien, die ihnen Ralf Benatzky und Carl Zeller in den Mund gelegt haben. Sie und viele andere bekannte Vertreter der Goldenen Operettenära entführen an diesem Abend zu einer Reise von Wien über die Puszta, vom Wolfgangsee bis zur Pfalz.

Um diese Hommage an das Genre, eine Allianz aus schwungvollen Walzertakten, melodiösen Pusztaklängen und vertrauten Melodien in eine musikalische Klangwolke zu hüllen, hat Peter Fridecky sein Solistenorchester mit neuen Arrangements ausgestattet. Das Ensemble taucht ein in die Welt spritzig-frecher Lieblingsmelodien, schwungvoller Klänge und vertrauter Schauplätze - aus Operetten, wie „Wiener Blut“ und „Die Fledermaus“ von Johann Strauß Sohn, unternimmt einen musikalischen Streifzug ins „Weiße Rössl“ von Ralf Benatzky, besucht „Gräfin Mariza“ – mit Melodien von Emmerich Kálmán - auf ihrem Gut in Ungarn und wirft einen musikalischen Blick auf die Liebesgeschichte zwischen Adam und der „Christel von der Post“ aus Carl Zellers „Vogelhändler“. 

Mit „Operettenzaubereien“ präsentieren Peter Fridecky und sein Solistenorchester einen Querschnitt beliebter Operetten, einen bunten Blumenstrauß vertrauter Orchesterstücke und unvergessener Duette, die ins „(Wiener) Blut“ gehen.

Peter Fridecky und sein Solistenorchester 

Mit: Peter Fridecky, Ellen Halikiopoulos, Martin Hula

 

Karten kaufen

 

Veranstaltungsort

Ort:
Stadttheater
Straße:
Herzog Leopold-Straße 17-21
PLZ:
2700
Stadt:
Wiener Neustadt
Land:
Land: at

Beschreibung

stadttheater
Die in der 2. Hälfte des 17. Jahrhunderts errichtete Kirche der Karmelitinnen wurde nach der Profanierung unter Kaiser Josef II. als Theater adaptiert und ist seit 1794 als Stadttheater in Verwendung.
Die bewegte Geschichte des Hauses in der Herzog Leopold-Straße erlebte mehrere Zusammenlegungen mit anderen Bühnen, um wirtschaftlich überleben zu können. Das Stadttheater blieb auch nicht von Skandalen, wie etwa bei der Aufführung von Arthur Schnitzlers „Professor Bernhardi“ im Jahre 1919, verschont.
Dass dieses Theater stets ein großes Anliegen und ein Prestigeobjekt der jeweiligen Stadtverwaltung gewesen ist, beweist die Tatsache, dass es nach dem großen Brand im September 1834 ebenso wie nach der völligen Zerstörung der Stadt im Zweiten  Weltkrieg sofort wieder aufgebaut und bespielt wurde.
Im Stadttheater Wiener Neustadt gastierten u.a. Alexander Girardi, Johann Nepomuk Nestroy, die legendäre Adele Sandrock, Atilla Hörbiger und Oscar Homolka (letzterer spielte mit Marylin Monroe in „Das verflixte siebente Jahr“ und mit Michael Caine in „Begräbnis in Berlin“).
Heute werden im Stadttheater neben Operetten-, Schauspiel- und Konzertzyklen auch Kindertheaterstücke und seit vielen Jahren Kabarett-Veranstaltungen aufgeführt.