eine Seite der  wnh Logo website

DIE TAUBENWIRTIN

Veranstaltung 

Wann:
11.11.2017 19.30 Uhr
Wo:
Stadttheater - Wiener Neustadt
Kategorie:
Tanz / Operette

Beschreibung

PROGRAMM 2017/18 im ABO 

taubenwirtinMDR039 webDIE TAUBENWIRTIN - Eigens zum 300 jährigen Kaiserin Maria Theresia-Jubiläum geschrieben und inszeniert!  

Die Oper „Die Taubenwirtin“ entführt ihre Besucher in ein Wiener Wirtshaus des 18. Jahrhunderts. Kaiserin Maria Theresia regiert, und in der „Mehlgrube“, der beliebten – heute würde man sagen – Eventlocation am Neuen Markt tritt ein junger Musiker aus Salzburg auf. Wie heißt er gleich? Mozart oder so ähnlich!

Die Wirtin hat ihre liebe Not mit ihren Stammgästen. Dann taucht zum Überdruss dieser Stammgäste auch noch ein ausländischer Besucher auf, der sich offensichtlich für die Wirtin interessiert. Und sie sich für ihn. Mit einem Rezept aus seiner Heimat macht er sich bei der Wirtin und beim Personal interessant. Schließlich taucht ein unvermuteter Überraschungsgast auf und bringt alles ins Lot.

Aber nicht nur Zeit und Ort der Handlung versetzen uns ins Wien des 18. Jahrhunderts. Auch die Musik klingt ganz wie in der Zeit der Kaiserin Maria Theresia. 

„Die Taubenwirtin“, uraufgeführt 2016 in Wien, ist die Produktion eines jungen, äußerst engagierten Ensembles rund um den Komponisten Eric Peters und den Librettisten Ralf Siebenbürger. Ein zeitgenössisches Werk in der Formsprache vergangener Zeiten, das mit literarisch-musikalischem Humor besticht. Der Einbezug des Malers Clemens Maria Fuchs (Enkel von Ernst Fuchs) als Bühnenbildner erwies sich als passende künstlerische Ergänzung. Das Zusammenspiel der verschiedenen Künste unter Heranziehen historischer Vorbilder verspricht einen unvergesslichen Abend voller Witz und Heiterkeit.

Verein Freyhaus zur FÖrderung der Wiener Musikkultur                                          Karten kaufen
Komposition: Eric Peters
Libretto: Ralf Siebenbürger
Bühnenbild: Clemens Maria Fuchs

Veranstaltungsort

Ort:
Stadttheater
Straße:
Herzog Leopold-Straße 17-21
PLZ:
2700
Stadt:
Wiener Neustadt
Land:
Land: at

Beschreibung

stadttheater
Die in der 2. Hälfte des 17. Jahrhunderts errichtete Kirche der Karmelitinnen wurde nach der Profanierung unter Kaiser Josef II. als Theater adaptiert und ist seit 1794 als Stadttheater in Verwendung.
Die bewegte Geschichte des Hauses in der Herzog Leopold-Straße erlebte mehrere Zusammenlegungen mit anderen Bühnen, um wirtschaftlich überleben zu können. Das Stadttheater blieb auch nicht von Skandalen, wie etwa bei der Aufführung von Arthur Schnitzlers „Professor Bernhardi“ im Jahre 1919, verschont.
Dass dieses Theater stets ein großes Anliegen und ein Prestigeobjekt der jeweiligen Stadtverwaltung gewesen ist, beweist die Tatsache, dass es nach dem großen Brand im September 1834 ebenso wie nach der völligen Zerstörung der Stadt im Zweiten  Weltkrieg sofort wieder aufgebaut und bespielt wurde.
Im Stadttheater Wiener Neustadt gastierten u.a. Alexander Girardi, Johann Nepomuk Nestroy, die legendäre Adele Sandrock, Atilla Hörbiger und Oscar Homolka (letzterer spielte mit Marylin Monroe in „Das verflixte siebente Jahr“ und mit Michael Caine in „Begräbnis in Berlin“).
Heute werden im Stadttheater neben Operetten-, Schauspiel- und Konzertzyklen auch Kindertheaterstücke und seit vielen Jahren Kabarett-Veranstaltungen aufgeführt.