eine Seite der  wnh Logo website

DIE FLEDERMAUS

Veranstaltung 

Wann:
30.12.2017 19.30 Uhr
Wo:
Stadttheater - Wiener Neustadt
Kategorie:
Tanz / Operette

Beschreibung

Die Fledermaus cBruck300dpi webNICHT IM ABO ERHÄLTLICH!
DIE FLEDERMAUS 
-  
Johann Strauß 

Eine rauschende Ballnacht beim russischen Prinzen Orlowsky nutzt Dr. Falke zur
Rache an seinem Freund Gabriel Eisenstein, der ihn einst öffentlich demütigte. Die
turbulente Geschichte endet mit einer betrunkenen Ballgesellschaft in einem
Gefängnis – ein österreichisches Schicksal.      

Über die vermutlich bekannteste aller Operetten braucht man keine Einführung
schreiben – auch 143 Jahre nach ihrer Uraufführung im Theater an der Wien ist dieses Werk immer noch ein Garant für einen unvergesslichen Operettenabend. Die geniale Musik von Johann Strauß ist absolut unverwüstlich, selbst modernes Regietheater kann ihr nichts von ihrer Brillanz nehmen und bei den turbulenten Verwicklungen des Librettos wird einem nur vom Zusehen an kalten Wintertagen heiß – vielleicht ist diese Operette deshalb ein MUSS zum Jahreswechsel…. 

Das Ensemble "Oper@Tee" wurde 2014 von Absolventen des Lehrgangs für klassische Operette des Konservatoriums Wien Privatuniversität 2012/13 gegründet, um selten gespieltes Operettenrepertoire einem breiten Publikum in einem beinahe kammermusikalischen Rahmen näher zu bringen. Die ausgewählten Operetten werden an die spielenden Personen angepasst, die Texte und Musik dementsprechend bearbeitet und auf den zu bespielenden Raum zugeschnitten.

In den vergangenen drei Jahren konnten 15 Musiktheater-Projekte realisiert werden, darunter zwei Welturaufführungen (Operette „Der Sackpfeifer“ von Carl Millöcker, Libretto von Ludwig Anzengruber und das Musical „Löwenherz“ von Gerald Schwertberger und Elisabeth Malasek).  

Wiener Operetten-Ensemble Oper@Tee

Karten kaufen 

 

 

 

Veranstaltungsort

Ort:
Stadttheater
Straße:
Herzog Leopold-Straße 17-21
PLZ:
2700
Stadt:
Wiener Neustadt
Land:
Land: at

Beschreibung

stadttheater
Die in der 2. Hälfte des 17. Jahrhunderts errichtete Kirche der Karmelitinnen wurde nach der Profanierung unter Kaiser Josef II. als Theater adaptiert und ist seit 1794 als Stadttheater in Verwendung.
Die bewegte Geschichte des Hauses in der Herzog Leopold-Straße erlebte mehrere Zusammenlegungen mit anderen Bühnen, um wirtschaftlich überleben zu können. Das Stadttheater blieb auch nicht von Skandalen, wie etwa bei der Aufführung von Arthur Schnitzlers „Professor Bernhardi“ im Jahre 1919, verschont.
Dass dieses Theater stets ein großes Anliegen und ein Prestigeobjekt der jeweiligen Stadtverwaltung gewesen ist, beweist die Tatsache, dass es nach dem großen Brand im September 1834 ebenso wie nach der völligen Zerstörung der Stadt im Zweiten  Weltkrieg sofort wieder aufgebaut und bespielt wurde.
Im Stadttheater Wiener Neustadt gastierten u.a. Alexander Girardi, Johann Nepomuk Nestroy, die legendäre Adele Sandrock, Atilla Hörbiger und Oscar Homolka (letzterer spielte mit Marylin Monroe in „Das verflixte siebente Jahr“ und mit Michael Caine in „Begräbnis in Berlin“).
Heute werden im Stadttheater neben Operetten-, Schauspiel- und Konzertzyklen auch Kindertheaterstücke und seit vielen Jahren Kabarett-Veranstaltungen aufgeführt.