eine Seite der  wnh Logo website

News

Flower Power und Katzenbilder

Drucken

„Flower Power und Katzenbilder“ von Rosemarie „Romy“ Eder heißt die aktuelle Kunst im Senat-Ausstellung im Alten Rathaus.  Eröffnet wurde diese am Mittwoch, 20. Mai  2015 durch Frau Gemeinderätin Dr. Evamaria Sluka Grabner.

Die Künstlerin arbeitet mit Aquarell und Acrylfarben; Blumen-, Gemüse und Obststilleben. Ihre Werke zeigen oft ausgefallene Ausschnitte und Perspektiven, um das Dargestellte zu betonen. Daher müssen messbare Richtigkeit und Wahrheit nicht unbedingt zusammenfallen, sagt der Präsident der Wiener Neustädter Künstlervereinigung Mag.art. Manfred Pfeiffer über die Künstlerin.

Öffnungszeiten: Dienstag, 21. Mai bis Mittwoch, 22. Mai, Mittwoch, 27. Mai bis Freitag, 29. Mai und vom Mittwoch, 03. Juni bis Freitag, 05. Juni 2015.


  • DSC03502k
  • DSC03506k
  • DSC03536k
  • DSC03542k
  • DSC03562k
  • DSC03579k


Stunde Null

Drucken

Im Industrieviertelmuseum in der Anna Rieger Gasse 4 kann man seit 13. Mai  die Ausstellung „Stunde Null“ – Befreiung – Not – Neubeginn 1945 besuchen. 

Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 10-16 Uhr, zu sehen ist diese Ausstellung noch bis 31. August 2015.

Die Ausstellung, welche sich mit der Befreiung Wiener Neustadt`s vom nationalsozialistischen Hitlerregime am 2. April 1945 beschäftigt, wurde am Dienstag, 12. Mai im feierlichen Rahmen in der Aula der NÖMS – Billingual Junior High School durch Herrn Franz Piribauer, Stadtrat für Tourismus und Kultur eröffnet. 


  • DSC02569k
  • DSC02571k
  • DSC02575k
  • DSC02587k
  • DSC02598k
  • DSC02600k
  • DSC02605k
  • DSC02630k
  • DSC02647k
  • DSC02649k
  • DSC02658k


Tonkünstler-Konzerte ab Herbst wieder im Sparkassensaal

Drucken

Wiener Neustadt: „Tonkünstler“-Konzerte ab Herbst wieder im Sparkassensaal – Bürgermeister Schneeberger: „Herrliche Musik in herrlichem Ambiente!“

Nach rund acht Jahren kehren die beliebten Konzerte des „Tonkünstler-Orchester Niederösterreich“ in Wiener Neustadt auf Initiative von Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger vom Stadttheater in den Sparkassensaal zurück. Das gab der Stadtchef gemeinsam mit Kulturstadtrat Franz Piribauer und Mag. Andrea Klemm, Vorstandsdirektorin der Wiener Neustädter Sparkasse, bei einem Pressegespräch im Sparkassensaal bekannt.

 „Nach der Renovierung des altehrwürdigen Sparkassensaals war für mich klar, dass dies der ideale Rahmen für die ‚Tonkünstler’-Konzerte ist. Die herrliche, klassische Musik wird in diesem gleichermaßen herrlichen Ambiente besonders gut zur Geltung kommen“, so der Bürgermeister zur Begründung, warum die Konzerte ab der nächsten Saison wieder im Sparkassensaal stattfinden werden. Schneeberger dankte der Wiener Neustädter Sparkasse für die Kooperation und betonte, dass „wir damit gemeinsam einen weiteren Impuls zur Stärkung der Innenstadt setzen.“

Tonkünstler Sparkassensaal 1Seitens der Sparkasse zeigte sich Andrea Klemm „besonders erfreut, dass unser wunderschöner Saal damit eine große Aufwertung erfährt. Aus diesem Grund haben wir auch sofort in diese Kooperation mit der Stadt Wiener Neustadt eingewilligt.“

 „Als Kulturstadtrat freut mich dabei sehr, dass dies alles nur dadurch gelingen konnte, weil viele unterschiedliche Beteiligte dieses Ziel gemeinsam verfolgt haben. Dabei haben alle ihre eigenen Interessen zurückgestellt, um dieses kulturelle Angebot im Sparkassensaal zu ermöglichen. Dafür möchte ich mich bei der Kulturabteilung, den Tonkünstlern, der Wiener Neustädter Sparkasse und der Arena Nova sehr herzlich bedanken. Die Anerkennung der künstlerischen Qualität dieser Konzerte soll nun auch durch die Besucher und entsprechend vielen Kartenkäufen für den Sparkassensaal sichtbar werden“, betont Franz Piribauer.

 

 Die „Tonkünstler“-Saison 2015/16

Folgende vier Konzerte stehen in der kommenden Saison im Sparkassensaal (Neunkirchner Straße 17, 2700 Wiener Neustadt) auf dem Spielplan:

  • Samstag, 24. Oktober 2015, 19.30 Uhr: Werke von Andrea Tarrodi, Wolfgang Amadeus Mozart und Ludwig van Beethoven unter der Leitung von Sarah Ioannides, Violin-Solistin Caroline Goulding
  • Samstag, 28. November 2015, 19.30 Uhr: Werke von Osvaldo Golijov, Ignaz Pleyel, Robert Schumann unter der Leitung von Daniel Meyer, Klarinetten-Solist Helmut Wiener
  • Sonntag, 10. Jänner 2016, 19.30 Uhr: Neujahrskonzert unter der Leitung von Philipp Pointner, Sopran-Solistin Rebecca Nelsen
  • Samstag, 12. März 2016, 19.30 Uhr: Werke von Ferdinand Ries, Robert Schumann und Felix Mendelssohn Bartholdy unter der Leitung von Simon Gaudenz, Klavier-Solist Antti Siirala

 Neu ist ab der nächsten Saison auch, dass es vor jedem Konzert ein Einführungsgespräch mit den Künstlern über die dargebotenen Werke geben wird. Die Details sind dem jeweiligen Programmheft zu entnehmen.

 Der Abo-Verkauf startet ab 29. Mai. Die Abos sind im Abo-Service-Büro (Herzog Leopold-Straße 17, 1. Stock, 2700 Wiener Neustadt), Tel. 0 26 22/373-901, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , von Montag bis Freitag, 8 bis 12.30 Uhr, erhältlich. Die Preise für die vier Konzerte gehen je nach Kategorie von 40,- bis 99,- Euro – damit erspart man sich 20% auf den Einzelpreis.

 Der Einzelkartenverkauf beginnt am 18. August. Einzelkarten sind dann im Stadttheater, an allen „Ö-Ticket“-Vorverkaufsstellen oder an der Abendkasse im Sparkassensaal erhältlich.

 

Zum Sparkassensaal

Im Dezember 1898 wurde das damals ehemalige Jesuitenkolleg nach einer Restauration zu einem repräsentativen Festsaal umgewandelt. Der Saal war ganz in Weiß und Gold gehalten. Der Sparkassensaal als Veranstaltungsort war geboren.
Heute, nach über 115 Jahren, erstrahlt der Saal in neuem und zugleich altem Glanz. Der Sparkassensaal konnte nach zweijähriger Planungs- und Renovierungsphase, deren Arbeiten zur Gänze von der Wiener Neustädter Sparkasse finanziert wurden, im Oktober 2014 wiedereröffnet werden. Dank topmoderner Ausstattung ist dieser Saal nunmehr fit für den mulitfunktionalen Einsatz. Alle weiteren Infos: www.sparkassensaal.at.


Kultur-Radtour

Drucken

Im Rahmen des Museumswochenendes anlässlich des Internationalen Museumstages lud das Stadtmuseum am 17. Mai 2015 zu einer kulturellen Radtour ein. Insgesamt 20 begeisterte Radfahrer/innen machten sich um 15 Uhr beim Stadtmuseum in der Petersgasse auf den Weg, um drei Stunden lang unter dem Motto "Gebt uns Brot" die ehemaligen Produktionsstätten von Lebensmittel in der Stadt zu erkunden. Unter der fachkundigen Führung von Mag.a Sabine Schmitner wurden ehemalige Gemüsegärten, Fischteiche, Mühlen und vieles mehr "erradelt".

Die Tour wurde in Kooperation mit der Radlobby Wiener Neustadt und natur.GUT.kultur veranstaltet. Bei jeder Station gab es durch Mag.a Eveline Klein auch die entsprechenden kulinarischen Überraschungen. Einhelliger Tenor der Teilnehmer/innen: "Bitte wiederholen!". Die Stadt auf dem Fahrrad zu erkunden, sollte zu einer fixen Einrichtung im kulturellen Angebot der Stadt werden. 

  • DSC02925k
  • DSC02929k
  • DSC02952k
  • DSC02959k
  • DSC02974k
  • DSC02979k
  • DSC02986k
  • DSC02992k
  • DSC03013k
  • DSC03021k
  • DSC03054k
  • DSC03056k
  • DSC03067k
  • DSC03136k
  • DSC03174k
  • DSC03177k

Kostenlose Kinderführungen im Stadttheater

Drucken

Das Wiener Neustädter Stadttheater setzt einen weiteren Schwerpunkt zur Attraktivierung des Theaterbetriebes auch für die jüngsten Kulturfreunde. Nach der Aufwertung der Kinderprogrammes mit einem eigenen Abo, sowie der Einführung des Maskottchens "Spotty", werden ab sofort kostenlose Kinderführungen im Stadttheater für Kindergärten, Vorschulgruppen und Volksschulen angeboten. 

Die Kinder und Pädagogen des Privatkindergartens Elisabeth waren die "Premierengäste", die gespannt den Ausführungen von Dagmar Leitner lauschten.

  • Foto_27042015_ElisabethKG
  • Foto_28042015_ElisabethKG


Nähere Informationen dazu erhalten Sie unter der Telefonnummer 02622/373-910, Dienstag bis Freitag von 11.00-16.00 Uhr.