eine Seite der  wnh Logo website
musik02

SAFER SIX

Veranstaltung 

Wann:
12.05.2018 19.30 Uhr
Wo:
Stadttheater - Wiener Neustadt
Kategorie:
Musik / Konzerte

Beschreibung

Safer Six Plakat Titelbild 1 webNICHT IM ABO ERHÄLTLICH!
SAFER SIX -
MADE IN AUSTRIA 

Austropop a cappella: Von der „Glockn“ bis zu Stürmer

„Made in Austria“ – Der Name ist Programm: Die erfolgreiche österreichische A capella Gruppe „Safer Six“ leiht ihre sechs Stimmen den feinsten Stücken des heimischen Musik-Repertoires. Von Marianne Mendts „Glockn“ über Hubert von Goiserns „Brenna tuat´s guat“ bis hin zu Christina Stürmer lassen die Vokalakrobaten in ihrem neuen Programm die Vielfalt der österreichischen Musik hochleben.

Danzer, Hirsch, Fendrich, Ambros, Jürgens, Baum - niemand kennt die österreichische Seele besser als die Vertreter des Austropop. Mit Wortwitz und scharfer Klinge halten sie auch heute noch unserem Land immer wieder den Spiegel vor, sind vielfältig in Sprache, Musikalität, Dialekt und Inhalt, dabei mutig und stets authentisch. Zeit für Safer Six, den österreichischen Künstlern und Künstlerinnen eine einzigartige Würdigung auszusprechen: Mit „Made in Austria“ reisen die sechs Sänger a cappella zu den wichtigsten Stationen des Austropop - vom „Glockn“schlag seiner Anfangstage bis zu den Liedern, die auch heute unter die Haut gehen und „guat brennan“. Interpretiert mit Humor, Charme und stimmlicher Souveränität bieten Safer Six mit ihrem neuen Programm ein musikalisch-österreichisches Best Of der Superlative, 100% A cappella, 100% Made in Austria!

Karten kaufen                               Videovorgeschmack

Veranstaltungsort

Ort:
Stadttheater
Straße:
Herzog Leopold-Straße 17-21
PLZ:
2700
Stadt:
Wiener Neustadt
Land:
Land: at

Beschreibung

stadttheater
Die in der 2. Hälfte des 17. Jahrhunderts errichtete Kirche der Karmelitinnen wurde nach der Profanierung unter Kaiser Josef II. als Theater adaptiert und ist seit 1794 als Stadttheater in Verwendung.
Die bewegte Geschichte des Hauses in der Herzog Leopold-Straße erlebte mehrere Zusammenlegungen mit anderen Bühnen, um wirtschaftlich überleben zu können. Das Stadttheater blieb auch nicht von Skandalen, wie etwa bei der Aufführung von Arthur Schnitzlers „Professor Bernhardi“ im Jahre 1919, verschont.
Dass dieses Theater stets ein großes Anliegen und ein Prestigeobjekt der jeweiligen Stadtverwaltung gewesen ist, beweist die Tatsache, dass es nach dem großen Brand im September 1834 ebenso wie nach der völligen Zerstörung der Stadt im Zweiten  Weltkrieg sofort wieder aufgebaut und bespielt wurde.
Im Stadttheater Wiener Neustadt gastierten u.a. Alexander Girardi, Johann Nepomuk Nestroy, die legendäre Adele Sandrock, Atilla Hörbiger und Oscar Homolka (letzterer spielte mit Marylin Monroe in „Das verflixte siebente Jahr“ und mit Michael Caine in „Begräbnis in Berlin“).
Heute werden im Stadttheater neben Operetten-, Schauspiel- und Konzertzyklen auch Kindertheaterstücke und seit vielen Jahren Kabarett-Veranstaltungen aufgeführt.