eine Seite der  wnh Logo website
Banner Kabarett

JUGOEXPORT

Veranstaltung 

Wann:
13.04.2018 19.30 Uhr
Wo:
Stadttheater - Wiener Neustadt
Kategorie:
Kabarett

Beschreibung

PROGRAMM 2017/18 im ABO 

JUGOEXPORT Plakat neu1 webJUGOEXPORT - Slawische Seele vs. Goldenes Wienerherz

Eine musikalische Gesellschaftssatire über ExiljugoslaWIEN 

Mujo, "frisch vom Bus ausgspuckt", kommt nach Wien, um Geld für sein zukünftiges Haus in Bosnien zu verdienen. Er wird mit der österreichischen Mentalität in all ihren widersprüchlichen Facetten konfrontiert und entwickelt seine ganz eigene gewitzte Strategie, um in dieser Stadt zu überleben. Am Ende wird er als "Picknbliebener" vielleicht selbst wienerischer sein, als er es sich je hätte vorstellen können.

Witzig, böse, sensibel-melancholisch und vor allem politisch absolut unkorrekt. Eine unterhaltsame Farce über die sogenannte Integration, die niemandem was schuldig bleibt, weder den gar nicht grantigen Migranten noch den offenen, wurschtigen bis bösen Wienern…

Dabei wird gekonnt mit Figuren, Klischees und Musikstilen gespielt und gebrochen. 

"(...) Die Schauspielerin und Kabarettistin Alena Baich switcht überzeugend und verwandlungssicher zwischen den Figuren: Von Mujo, dem bosnischen Neuankömmling und Held des Abends, über Svetlana, einer hochstilisierten serbischen Turbofolk-Ikone über die steirische Kulturbeauftragte mit Halbbildung, zur Aristokratin beim Smalltalk auf einer Vernissage bis zur politisch aktiven Sozialarbeiterin Elfi… Ein herrlich kurzweiliger Abend - große Empfehlung!"
Peter Blau

Regie: Petra Dobetsberger (Regisseurin sämtlicher Programme von Josef Hader)
Mit: Alena Baich - Text, Schauspiel, Violine und Gesang                                                                                               Karten kaufen
& JUGOEXPORT Balkan Band:Esad Halilovic - Schlagzeug und Musikalische Leitung
Max Tschida - Klavier  | Alessandro Vicard – Kontrabass

 

 

 

Veranstaltungsort

Ort:
Stadttheater
Straße:
Herzog Leopold-Straße 17-21
PLZ:
2700
Stadt:
Wiener Neustadt
Land:
Land: at

Beschreibung

stadttheater
Die in der 2. Hälfte des 17. Jahrhunderts errichtete Kirche der Karmelitinnen wurde nach der Profanierung unter Kaiser Josef II. als Theater adaptiert und ist seit 1794 als Stadttheater in Verwendung.
Die bewegte Geschichte des Hauses in der Herzog Leopold-Straße erlebte mehrere Zusammenlegungen mit anderen Bühnen, um wirtschaftlich überleben zu können. Das Stadttheater blieb auch nicht von Skandalen, wie etwa bei der Aufführung von Arthur Schnitzlers „Professor Bernhardi“ im Jahre 1919, verschont.
Dass dieses Theater stets ein großes Anliegen und ein Prestigeobjekt der jeweiligen Stadtverwaltung gewesen ist, beweist die Tatsache, dass es nach dem großen Brand im September 1834 ebenso wie nach der völligen Zerstörung der Stadt im Zweiten  Weltkrieg sofort wieder aufgebaut und bespielt wurde.
Im Stadttheater Wiener Neustadt gastierten u.a. Alexander Girardi, Johann Nepomuk Nestroy, die legendäre Adele Sandrock, Atilla Hörbiger und Oscar Homolka (letzterer spielte mit Marylin Monroe in „Das verflixte siebente Jahr“ und mit Michael Caine in „Begräbnis in Berlin“).
Heute werden im Stadttheater neben Operetten-, Schauspiel- und Konzertzyklen auch Kindertheaterstücke und seit vielen Jahren Kabarett-Veranstaltungen aufgeführt.