eine Seite der  wnh Logo website
Banner Kino

BAUER UNSER

Veranstaltung 

BAUER UNSER
Wann:
22.03.2018 19.30 Uhr
Wo:
Stadttheater - Wiener Neustadt
Kategorie:
Film

Beschreibung

bauerunser plakat web 1515742912BAUER UNSER

92 min. (2016)
 Regie: Robert Schabus

In Kooperation mit dem Weltladen Wiener Neustadt
 
Der österreichische Dokumentarfilm BAUER UNSER wurde soeben von der Akademie des österreichischen Films in der Kategorie “Bester Dokumentarfilm” nominiert. Im Anschluss an den Film gibt es eine Podiumsdiskussion mit dem Regisseur zum brisanten Thema des Films.

KURZINHALT
 Robert Schabus’ Dokumentarfilm BAUER UNSER zeigt gleichermaßen ungeschönt wie unaufgeregt wie es auf Österreichs Bauernhöfen zugeht. So vielfältig die gezeigten Bauern, vom Biobauern bis zum konventionellen Agraringenieur, so einhellig ihr Tenor: So wird es nicht weitergehen. Es läuft etwas falsch. Denn es zeigt sich wie Wirtschaftspolitik und Gesellschaft immer öfter vor der Industrie kapitulieren. Es sind keine rosigen Bilder und doch gibt es Momente der Hoffnung. Denn er macht Lust dem Bauern ums Eck einen Besuch abzustatten, bewusst heimische Lebensmittel zu genießen – und auch als Konsument das Bekenntnis abzulegen: BAUER UNSER.


 ZITATE
 „Ein Liter Milch ist billiger als ein Liter Mineralwasser.“
 Alfred Haiger, Univ. Prof. i.R.

„Seit 1995, also in den letzten 20 Jahren, haben in .sterreich alleine 55.000 Milchviehbetriebe zugesperrt. Wenn du das auf Stunden umrechnest: Alle dreieinhalb Stunden hat 20 Jahre lang ein Betrieb zugesperrt.“
 Ewald Grünzweil, Bauer

Tickets: € 9.- Normalpreis, ermäßigte Tickets um € 7,- für Kinder und Jugendliche bis 26 Jahren gibt es beim Info-Point im Alten Rathaus: 02622 373 311

                                           Karten kaufen                                   Trailer

 

                                  

 

Veranstaltungsort

Ort:
Stadttheater
Straße:
Herzog Leopold-Straße 17-21
PLZ:
2700
Stadt:
Wiener Neustadt
Land:
Land: at

Beschreibung

stadttheater
Die in der 2. Hälfte des 17. Jahrhunderts errichtete Kirche der Karmelitinnen wurde nach der Profanierung unter Kaiser Josef II. als Theater adaptiert und ist seit 1794 als Stadttheater in Verwendung.
Die bewegte Geschichte des Hauses in der Herzog Leopold-Straße erlebte mehrere Zusammenlegungen mit anderen Bühnen, um wirtschaftlich überleben zu können. Das Stadttheater blieb auch nicht von Skandalen, wie etwa bei der Aufführung von Arthur Schnitzlers „Professor Bernhardi“ im Jahre 1919, verschont.
Dass dieses Theater stets ein großes Anliegen und ein Prestigeobjekt der jeweiligen Stadtverwaltung gewesen ist, beweist die Tatsache, dass es nach dem großen Brand im September 1834 ebenso wie nach der völligen Zerstörung der Stadt im Zweiten  Weltkrieg sofort wieder aufgebaut und bespielt wurde.
Im Stadttheater Wiener Neustadt gastierten u.a. Alexander Girardi, Johann Nepomuk Nestroy, die legendäre Adele Sandrock, Atilla Hörbiger und Oscar Homolka (letzterer spielte mit Marylin Monroe in „Das verflixte siebente Jahr“ und mit Michael Caine in „Begräbnis in Berlin“).
Heute werden im Stadttheater neben Operetten-, Schauspiel- und Konzertzyklen auch Kindertheaterstücke und seit vielen Jahren Kabarett-Veranstaltungen aufgeführt.